Wie arbeitet der Zulassungsdienst?

Bei den meisten Behördengängen wird noch immer ein persönliches Erscheinen vorausgesetzt. Ist der Andrang groß, wird darauf schon einmal ein ganzer Urlaubstag verschwendet. Weil der Erholungsfaktor eines Wartezimmeraufenthaltes diesem aber kaum gerecht wird, können Sie die Zulassung mit allem, was dazugehört, ganz einfach dem Zulassungsdienst überlassen.

Das ist deshalb möglich, weil Sie bei der Zulassungsstelle nicht persönlich erscheinen müssen. Längst gestatten es die zuständigen Ämter, einen Dritten mit dem Behördengang zu beauftragen, vorausgesetzt Sie statten ihn zuvor mit der nötigen Vollmacht aus.

Der „klassische“ Weg zum neuen Kennzeichen

Wie schnell Sie Ihr neues Auto mit Ihrem persönlichen Wunschkennzeichen schmücken können, hängt auch von der Region ab, in der Sie wohnen. Vielerorts heißt es noch: „Nummer ziehen und Schlange stehen“ – was einige Stunden in Anspruch nehmen kann.

In anderen Städten wie in Berlin haben die Behörden umgestellt. Der Besuch bei der Zulassungsstelle ist nur noch mit einem Termin möglich und dieser muss im Voraus online gebucht werden. So bleibt Ihnen zwar die Warteschlange erspart, die tatsächliche Wartezeit erstreckt sich aber oft auf mehrere Wochen, denn Termine sind Mangelware. Das bedeutet natürlich auch, dass das neue Auto noch eine ganze Weile in der Garage warten muss.

Auf der Zulassungsstelle gehen die Dinge dann den gewohnten Weg. Wer Pech hat und eines der geforderten Dokumente Zuhause vergisst, muss unter Umständen erneut einen Termin buchen und die Wartezeit beginnt von vorne. Derzeit dauert es etwa zwei bis drei Wochen, bis zum nächsten freien Termin.

Zeitgewinn durch Zulassungsdienst: So spart der Service Zeit und Nerven

Der Zulassungsdienst unternimmt den unliebsamen Weg zur Zulassungsstelle für Sie und kümmert sich dabei um alle notwendigen Schritte. In der Regel erhalten Zulassungsdienste frühere Termine, wodurch die raschere Bearbeitung erst möglich wird.

Als Kunde müssen Sie lediglich die Vollmacht und die erforderlichen Zulassungspapiere des betroffenen Kfz bereitstellen. Je nachdem, welchen Service Sie in Anspruch nehmen, kommen weitere Unterlagen hinzu. Ein Mitarbeiter des Zulassungsdienstes kann die Unterlagen dann auch auf Vollständigkeit prüfen, damit unnötige Verzögerungen im Vorfeld vermieden werden.

Ein besonderer Service ist auch die Abholung und Lieferung der nötigen Unterlagen. Damit erübrigt sich sogar der Weg zum Zulassungsdienst. Der Zuständige holt die für die Zulassung nötigen Dokumente direkt bei Ihnen zu Hause ab und bringt im Anschluss die neuen Nummernschilder für Ihren Wagen vorbei.

Vielseitigkeit: Was der Zulassungsdienst sonst noch kann

Autofahrer landen aus vielen Gründen bei der Kfz-Zulassungsstelle und nicht immer benötigen Sie ein neues Kennzeichen. Die gute Nachricht: Mit der nötigen Vollmacht erledigt der Zulassungsdienst sämtliche Angelegenheiten auf der Behörde, z. B. die Beantragung einer neuen Zulassungsbescheinigung (Teil I oder II), sollte Ihnen diese abhandengekommen sein. Beachten Sie, dass bei Verlust und neuer Beantragung der Fahrzeugpapiere unbedingt eine eidesstattliche Erklärung abgegeben werden muss.

Hat sich Ihre Adresse geändert oder müssen neue technische Eintragungen vorgenommen werden? Auch das kann der Zulassungsdienst für Sie bewerkstelligen. Das ist unter anderem dann der Fall, wenn etwas am Fahrzeug (z. B. durch Tuning oder den Einbau eines Partikelfilters) verändert wurde. Grundsätzlich muss jede technische Änderung am Kfz geprüft und eingetragen werden.

Üblicherweise muss dabei auch die elektronische Versicherungsnummer (eVB-Nummer) angegeben werden. Sie haben noch keine eVB-Nummer? Der Zulassungsdienst verfügt auch über ein Versicherungsangebot.

Besonders interessant für manchen Autofahrer, ist die umfangreiche Unterstützung bei der Zulassung von Fahrzeugen aus dem Ausland. Hier sollten Sie vorab das Beratungsgespräch mit Mitarbeitern des Zulassungsdienstes suchen, weil die Zulassungsbehörde spezielle Unterlagen fordert.

Sie können direkt über den Zulassungsdienst Ihr Wunschkennzeichen reservieren lassen. Gut beraten werden Sie außerdem, was das Oldtimerkennzeichen und das dafür erforderliche Oldtimergutachten angeht.

Wie die Kfz-Zulassung im Detail funktioniert, erfahren Sie auch auf Website von unseren Partner bussgeldkataloge.de unter dem Stichwort „Auto ab- und ummelden.“

Bei Rückfragen erreichen Sie uns täglich von 7.00 bis 22.00 Uhr. Hotline 030 120 86 320

Unsere Zentrale / Unseren Abgabeshops.